Blog für ausländische Studierende

Reiseversicherung, Sprachkurse, Studium, Arbeiten & Co.

Leute auf einem Festival

Deutschlands größte Feste und Veranstaltungen

| Freizeit

Ein kleiner Veranstaltungskalender für Studenten mit Festivals, Volksfesten, kulturellen Events und anderen großen Veranstaltungen in Deutschland, die man nicht verpassen darf.

Wer viel studiert, muss sich auch ab und an mal eine Auszeit gönnen. Als Auslandsstudent hast du die exklusive Möglichkeit, interessante Veranstaltungen und tolle Festivals zu besuchen und deine Freizeit einmal ganz anders als in deinem Heimatland zu gestalten. Je nachdem wo du dich aufhältst, wie viel freie Zeit du zur Verfügung hast, welche Interessen du verfolgst und ob du eher größere Events und Feste magst oder kleinere, können wir dir diesbezüglich ein paar hilfreiche Anregungen geben. Wir hoffen, dein Kalender liegt schon griffbereit, um dir aus den folgenden Vorschlägen deine Lieblings-Events herauszusuchen!

Musik-Festivals/Open-Air-Festivals

Wo? Verteilt in allen Regionen Deutschlands.

Alle Musik-Festival-Liebhaber aufgepasst: In Deutschland finden jährlich etliche große Festivals mit bekannten Künstlern aus der ganzen Welt statt. Von sanften Jazz-, Reggae- und Indieklängen über Pop, Rock, Hip-Hop bis hin zu Elektro und Techno ist für jeden etwas Passendes dabei. Die größten und bekanntesten Festivals kann man vorzugsweise im Sommer besuchen. Diese erstrecken sich oftmals über drei bis vier Tage – somit kann der Festivalbesuch auch gerne mal zu einem Kurztrip mit Freunden unter Campingatmosphäre werden. Um ein paar der bekanntesten Festivals zu nennen, die jedes Jahr in Deutschland stattfinden:

Rock am Ring (Nürburgring/Eifel), Splash (Gräfenhainichen/Ferropolis), Melt! (Gräfenhainichen/Ferropolis), Summerjam (Köln/Fühlinger See), Juicy Beats (Dortmund/Westfalenpark), Lollapalooza (Berlin), MS Dockville (Hamburg), Hurricane (Scheeßel), Deichbrand (Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz), Wacken (Wacken), Sonne Mond Sterne (Saalburg-Ebersdorf), Fusion (Lärz/See Müritz), Parookaville (Weeze) und viele mehr.

 

 

Musicals/Theater/Oper

Wo? In vielen großen Städten.

Wer auf Kunst, Kultur und Musik steht, aber dies eher in ruhiger Atmosphäre genießen möchte, sollte sich nach einem schönen Musical, Theaterstück oder einer Oper in der Nähe erkundigen. Deutschland bietet zahlreiche bekannte Musicals – von Tarzan über König der Löwen, bis hin zu Tanz der Vampire, Mamma Mia und Starlight Express ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für Klassik-Liebhaber gibt es gerade in den größeren Städten Deutschlands, wie Hamburg, Köln, Berlin, Frankfurt a. M. und Co. zahlreiche Opernhäuser, in denen regelmäßig bekannte Klassik-Stücke und Opern aufgeführt werden.

Filmfestival

Wo? Größtes Filmfestival: Die Berlinale in Berlin.

Interessiert ihr euch für Filme und wollt die Ersten sein, die die neuesten Favoriten der Filmindustrie sehen? Dann dürft ihr auf keinen Fall die jährlich stattfindenden Filmfestspiele in Berlin (kurz: Berlinale) verpassen. Die Berlinale zählt neben den Filmfestspielen in Cannes und Venedig zu den bedeutendsten Filmfestivals und ist daher weltbekannt. Auf der Berlinale werden in mehreren Tagen mehr als 400 Filme aus verschiedenen Genres vorgestellt und anschließend von einer internationalen Fachjury mit einem silbernen oder goldenen Bären ausgezeichnet.

Wenn ihr Interesse daran habt, die Berlinale zu besuchen (findet meist jährlich im Februar statt), bestellt euch früh genug Tickets für die jeweiligen Tage.

Falls ihr nicht an der Berlinale teilnehmen könnt, aber dennoch interessiert an Filmfestivals seid, gibt es ein paar Alternativen: Zum einen könnt ihr die Kurzfilmtage in Oberhausen besuchen oder auch das bekannte Filmfest in München. Darüber hinaus gibt es Genre-spezifische Filmfestivals, beispielsweise das Internationale Frauenfilmfestival, welches aus einem Zusammenschluss der Feminale aus Köln und der femme totale aus Dortmund entstanden ist.

Karneval

Wo? In (fast) allen deutschen Städten, der größte Karnevalszug: In Köln.

Der größte Karnevals- oder auch Rosenmontagsumzug findet jährlich in Köln statt. Tausende von Menschen nehmen den Weg auf sich, um in einer der größten Städte Deutschlands das bunte Fest der Narren zu feiern. Kostümiert und mit gute Laune geht es auf die Straßen, um die selbstgebauten Karnevalswagen zu bestaunen und im Anschluss in einer der vielen Karnevalszelte, Kneipen und Festhallen den Karneval bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig zu zelebrieren. Solltet auch ihr euch in den Karnevalswahn treiben lassen und es zieht euch nach Köln oder eine andere Stadt, lernt auf jeden Fall vorab das Standardvokabular für die Karnevalstage: „Helau“ und „Alaaf“ dürfen bei einem deutschen Karnevalsfest nicht fehlen und gehören zum Sprachgebrauch für jeden echten Karnevalsfan dazu.

Schützenfest

Wo? In allen kleineren Provinzen/Gegenden in Deutschland.

Schützenfest ist ein Volksfest, welches vor allem vermehrt in kleineren Ortschaften und Städten stattfindet. Es ist das Resultat aus dem regelmäßigem Treffen der zugehören Schützenbruderschaft im Schützenverein. Generell besteht das Fest daraus, einen Schützenkönig aus dem zugehörigen Wettschießen zu krönen. Der neue König wird dann mit seinem zugehörigen Hofstaat von zu Hause abgeholt und samt Musikorchester zu der ortsansässigen Schützenhalle gebracht, wo anschließend ausgiebig gefeiert wird. Zusätzlich findet man auf Schützenfesten eine Art Kirmes, Fahrgeschäfte, Essensstände und kleine Theken. Das Fest findet jedes Jahr aufs Neue im Sommer statt und dauert drei Tage an. Die Beschreibung des Festes mag sich zunächst eigenartig für euch anhören, aber gerade deswegen ist es sicherlich interessant, mal eines der Schützenfeste zu besuchen, falls ihr ohnehin in einer Stadt studiert, in der Schützenfest gefeiert wird. Danach könnt ihr auf jeden Fall auf eurer To-Do-Liste abhaken, etwas „typisch Deutsches“ gemacht zu haben.

Oktoberfest

Wo? München.

Dieses Fest sollte euch zumindest unter dem Namen bereits geläufig sein: Das allseits bekannte Oktoberfest, welches jedes Jahr in München im Süden Deutschlands stattfindet. Das Münchner Oktoberfest, auch d’Wiesn genannt, ist das größte Volksfest der Welt und besonders bei Touristen aus dem Ausland beliebt . Es findet auf der sogenannten Theresienwiese statt und bietet neben den Festzelten, in denen ausgiebig gefeiert und Bier getrunken wird, ebenso Fahrgeschäfte und weitere Attraktionen an. Nennenswert an dieser Stelle ist, dass das Fest seit 1810 stattfindet und daher mit der Zeit zu einer echten Tradition deutscher Kultur geworden ist. Die Besucherzahlen sprechen für sich: Im Jahre 2017 besuchten ca. 6,2 Millionen Menschen das Münchner Oktoberfest! Also los: Packt euch euer Dirndl oder eure Lederhose ein (gibt es günstig im Internet zu kaufen oder ihr leiht euch eine(s) von euren deutschen Freunden aus) und macht einen Kurztrip zum Oktoberfest nach München. Es lohnt sich garantiert! Für die ganz Spontanen unter euch: Das Oktoberfest 2018 in München findet momentan statt und geht noch bis zum 07. Oktober 2018.

Kleiner Tipp für alle, die es nicht nach München schaffen: Kleinere Versionen des originalen Oktoberfestes gibt es in vielen Regionen Deutschlands. Falls ihr es daher leider nicht nach München schaffen solltet, könnt ihr in anderen Städten tolle Alternativen finden. Beispielsweise finden jährlich die ebenso bekannten Cannstatter Wasen in Stuttgart statt.

 

 

Volksfeste (allgemein)

Wo? In allen Regionen Deutschlands.

Nachdem die bekanntesten Volksfeste Deutschlands, wie das Oktoberfest, die Cannstatter Wasen und das Schützenfest schon vorgestellt wurden, ist es an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, dass es noch etliche andere Volksfeste gibt, die es sich lohnt, zu besuchen. In allen Regionen Deutschlands finden regelmäßig Volksfeste statt, viele davon sind ortsgebunden und städtische Traditionen, während einige auch in mehreren Städten gleichzeitig stattfinden können. Ein paar Stadtfeste wären beispielsweise der Bremer Freimarkt in Bremen, die Libori Kirmes in Paderborn, die Send Kirmes in Münster, die Cranger Kirmes in Herne und die Düsseldorfer Rheinkirmes.

Darüber hinaus gibt es in verschiedenen deutschen Städten jedes Jahr traditionelle Feiern, die nicht zwingend Volksfeste sind aber trotzdem Tausende von Besuchern anlocken und diverse Highlights bieten. So gibt es als bekannte Beispiele das Fest „Rhein in Flammen“ oder auch die „Kölner Lichter“, die jährlich im Sommer stattfinden und ein breites Repertoire an verschiedenen Musikgenres auf den vielen aufgebauten Bühnen bieten. Abschluss des Festes ist das gigantische Feuerwerk am Rhein am Ende des Tages. Je nachdem, wo ihr studiert, informiert euch einfach nochmals genauer, welche Feste in eurer Stadt angeboten werden.

Weihnachtsmarkt

Wo? In allen größeren, deutschen Städten.

Seid ihr zur Weihnachtszeit in Deutschland, dürft ihr auf keinen Fall verpassen, auf einen der vielen Weihnachtsmärkte zu gehen. Diese finden in jeder kleineren bis größeren Stadt statt und sind für viele ein Highlight der Vorweihnachtssaison in Deutschland. Packt euch warm ein mit Mantel und Schal, nehmt eure Freunde mit, trinkt einen oder zwei Glühwein oder einen Punsch, esst Weihnachtsplätzchen und andere Köstlichkeiten und genießt den Weihnachtsmarkt gemeinsam. Dieser schafft durch einladende Dekoration, Musik und den vielen kleinen Hütten eine richtige Wohlfühl-Atmosphäre . Die deutschen Weihnachtsmärkte öffnen meist zum ersten Advent und sind tagtäglich bis Weihnachten oder darüber hinaus in manchen Fällen sogar bis Januar geöffnet. In vielen größeren Städten findet ihr neben den Essens- und Trinkständen zudem kleinere Geschäfte und möglicherweise sogar eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen!

Sportveranstaltungen

Für die Sportbegeisterten unter euch gibt es natürlich ebenso genug Veranstaltungen. Seid ihr beispielsweise wahre Fußballfanatiker, werdet ihr in Deutschland auf alle Fälle fündig an diversen Veranstaltungen rundum Fußball. Kommt ihr noch vor dem Sommer dieses Jahres nach Deutschland, werdet ihr die Fußball-Liebe der Deutschen kennenlernen. Wie bei jeder Weltmeisterschaft, werden auch die Deutschen stets ihre Fahnen zücken und begeistert beim Public Viewing die Teams anfeuern. Dies kann zum Einen in der Bierstube nebenan stattfinden, zum Anderen aber auch auf den vielen großen öffentlichen Plätzen in den großen Städten, wie beispielsweise bei dem bekannten Public Viewing am Brandenburger Tor in Berlin. Aber auch diejenigen von euch, die zwar Sport- aber nicht zu sehr Fußball-Begeisterte sind, können auf ihre Kosten kommen. Ob ihr selbst aktiv teilnehmen möchtet – zum Beispiel an einem Lauf-Marathon in Berlin oder Köln oder in einer Mannschaft oder dem Geschehen zusehen möchtet bei einem Volleyball-, Hockey-, Handball- oder Basketballspiel – es gibt zahlreiche Möglichkeiten. 

Natürlich gibt es noch etliche andere Feste und Festivals, die ihr während eures Auslandsbesuches in Deutschland besuchen könnt – die Liste ist lang. Gerade aufgrund des weiten Spektrums an Geschmäckern und Interessen und dem noch weiteren Spektrum an angebotenen Events ist es jedoch schwierig, alle stattfindenden Veranstaltungen aufzuzählen. Dieser Text sollte euch dennoch einen Eindruck von den Möglichkeiten an traditionellen und landestypischen Veranstaltungen und Festen gegeben haben. Besonders für Menschen aus dem Ausland ist es sicherlich interessant im Hinterkopf zu haben, welche größeren Feste es gibt und wie diese zur deutschen Kultur beitragen. Ihr könnt darüber hinaus natürlich zu vielen weiteren Events gehen, die direkt in eurem nahen Umfeld stattfinden: Von universitätsorganisierten Partys bis hin zu privaten Veranstaltungen und mehr, gibt es für jeden etwas Geeignetes. Hoffentlich konnte der Text euch in dieser Hinsicht ein wenig inspirieren und möglicherweise habt ihr euch den Rat vom Anfang zu Herzen genommen und euch nun einige Tage im Kalender angestrichen, die für ein paar Veranstaltungen markiert sind. Egal, wie ihr letztendlich eure freie Zeit in Deutschland gestaltet, eine Sache ist sicher: Ihr werdet so oder so eine großartige Zeit hier verbringen!